Muskuloskeletales Zentrum - Konservative Orthopädie und Manuelle Medizin

Standort: Loreley-Kliniken, Standort St. Goar

Unsere Spezialisierung

Der konservative Bereich in den Loreley-Kliniken

Unter konservativer Therapie versteht man in der Medizin die Behandlung eines Krankheitszustandes mit Hilfe physikalischer Maßnahmen und/oder medikamentöser Therapie(n).

In enger personeller Abstimmung behandeln Spezialisten akute und chronische orthopädische Erkrankungen. Die Loreley-Kliniken verfolgen ein leitbildorientiertes, ganzheitliches Behandlungsmodell. Das heißt, unsere Spezialisten suchen und behandeln nicht nur die körperlichen Ursachen von Schmerzen und Erkrankungen, sondern berücksichtigen ebenfalls die emotionalen und psychosozialen Einflüsse der Erkrankung. In Absprache zwischen Therapeut und Patient erfolgt die Auswahl der geeigneten Therapie unter anderem in Abhängigkeit vom Schweregrad eines Befundes und den Vorerkrankungen des betroffenen Patienten.

Schwerpunkte

Der Fokus der medizinischen Behandlung  liegt auf der Manuellen Medizin mit Manipulation, Mobilisation und Weichteiltechniken. Diese manual-medizinisch orientierte konservative Behandlung ist eine Heilmethode, die durch bestimmte Handgrifftechniken Störungen der Wirbelsäule und der Extremitätengelenken und damit auch Schmerzen des muskuskeletalen Systems bessern und beseitigen kann.

Ergänzt wird die klassisch Manuelle Medizin durch einen weiteren Schwerpunkt: Der Ostheopatischen Manuellen Medizin, die mit ihrem ganzheitlichen Verständnis eine sinnvolle Erweiterung der Manuellen Therapie darstellt. Hinzu kommt die Therapeutische Lokalanästhesie und Infiltrationstherapie (auch mittels Röntgen-Monitoring oder CT gesteuert) und die Durchführung von Akupunkturen.

Ein anderer Schwerpunkt der konservativen Orthopädie sind Psychologische Einzelgespräche mit eventueller Vermittlung in weiterführende ambulante Therapien. Darüber hinaus werden Entspannungstherapien, wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung angewendet.

Erweitert werden die Manual Medizinischen und Osteopathischen Verfahren durch Maßnahmen zur Wiederherstellung der Kondition im Rahmen der Medizinische Trainingstherapie und Neurophysiologische Technikverfahren.

Einen großen Stellenwert messen wir außerdem anderen vegetativ regulierenden physikalischen Therapieformen bei, wie Lymphdrainage, Fußreflexzonentherapie, Migränetherapie, Bindegewebsmassagen, Wechselteilgüssen, sowie anderen balneo-physikalischen Verfahren.

Häufig behandelte Erkrankungen

Die am häufigsten behandelten Erkrankungen sind:

  • Wirbelsäulen- und Bandscheibenleiden 
  • Chron. Schmerzerkrankungen am Bewegungssystem
  • Verschleißerkrankungen an Hüfte, Knie und Schulter
  • Osteoporose
  • Operationsfolgen an Wirbelsäule und Gelenken
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Diffuse, nicht weiter zurechenbare Schmerzzustände

Manuelle und Osteopathische Medizin

Manuelle Medizin

Schwerpunkt unserer Arbeit in Diagnostik und Therapie ist die Manuelle Medizin mit Manipulation, Mobilisation und Weichteiltechniken.

Die manualmedizinisch orientierte konservative, individuell auf den Patienten abgestimmte Behandlung, ist eine gelenkschonende und weitgehend risikoarme Heilmethode, die durch bestimmte Handgriffe Erkrankungen des Bewegungssystems bessern oder beseitigen kann. Der behandelnde Arzt versucht bei dieser Methode, die Gegebenheiten der Schmerzentstehung zu erkennen, indem er mit seinen Händen gezielt die körpereigene Beschaffenheit des Gewebes sowie die der Gelenke untersucht.

Osteopathische Medizin

Ergänzt wird die Manuelle Medizin durch die Osteopathische Medizin. Diese ermöglicht, Beschwerden in einen größeren Zusammenhang (innere Organe und Nervensystem) zu stellen. Eine Besserung der Beschwerdesymptomatik findet statt, indem der Therapeut die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt.

Der Osteopath möchte die Ursachen von Schmerz und Funktionsstörungen des Körpers aufspüren und nicht nur die daraus resultierenden Symptome behandeln. Osteopathisch gearbeitet wird dabei in den drei Systemen craniosacral, muskuloskeletal und viszeral mit der darin liegenden Vernetzung.

Zielsetzung

Die Ziele der Manuellen Medizin und Osteopathie bestehen unter anderem darin, der Gesamtheit des Körpers zu ermöglichen, in seine vor der Erkrankung bestehende gesunde Balance zurückzukehren. Des Weiteren wird versucht, Bewegungseinschränkungen sowie -blockaden aufzufinden und zu entfernen.

Zielsetzung unseres therapeutischen Ansatzes ist die Erstellung eines individuellen Behandlungs- und Trainingsprogramms, welches mit den anderen im Team vernetzen Spezialisten erarbeitet wird. Vor allem die psychologische Abteilung unterstützt die konservative Orthopädie bei diesem Prozess. Das Programm soll den dauerhaften Erfolg der Heilbehandlung für den Patienten nach seinem stationären Aufenthalt gewährleisten.

Unsere Versorgungsschwerpunkte

  • Akute und chronische Beschwerden

  • Alle Schmerzbilder am Bewegungsapparat einschließlich der viszeralen
    und cranialen Verkettung

  • Funktionelle Defizitbilder mit mulitkausaler Ursache (Inkontinenz, Schwindel, Tinnitus)

  • Multimodale Patientenversorgung einschließlich  psychologischer Fachabteilung, interventioneller Schmerztherapie und neurologischer Abteilung

Ambulante Sprechstunden

Benötigen Sie medizinische Hilfe oder möchten Sie den Rat bei schwirigen Entscheidungen als Zweitmeinung können Sie sich in einer unserer Sprechstunden als Patient vorstellen.

Wir bieten regelmäßig folgende Sprechstunden an:

  • Manualmedizinische und osteopathische Sprechstunde
  • Orthopädische Sprechstunde
  • Kindersprechstunde


Wenn Sie einen Termin vereinbaren wollen, so können Sie das montags bis freitags, in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Rufnummer 06741 800-800 tun.

Wir informieren Sie hier auch über die Bedingungen und Kosten Ihrer ambulanten Vorstellung.

Ihre Email richten Sie bitte an: anmeldung(at)loreley-kliniken.de 

Institut für Musikermedizin Rhein-Main

Die Kunst des Musizierens ist mit äußerst komplexen Bewegungsabläufen unseres Bewegungsrepertoires verbunden und erfordert körperliche und geistige Höchstleistungen. Musiker sind in ihrer Berufsausübung aber auch physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt.  Die präzisen und teilweise sehr schnellen, feinmotorischen Anforderungen an das Bewegungssystem bewegen sich oft im Grenzbereich der physiologischen Leistungsfähigkeit. Berufsspezifische Beschwerden und Erkrankungen betreffen häufig das Bewegungssystem und damit das „Handwerkszeug" eines Musikers. Überlastungssyndrome und Schmerzen gefährden sehr schnell Feinmotorik und Koordination, was für den Musiker eine Minderung der Aufführungsqualität bedeuten kann. Um eine adäquate Behandlung zu ermöglichen, ist es bei Musikern besonders wichtig, instrumentenspezifische sowie ergonomische Aspekte und Belastungsfaktoren zu berücksichtigen.

In unserem Institut für Musikermedizin Rhein-Main möchten wir unsere langjährige Erfahrung in der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungssystems dazu einsetzen die Behandlung von Musikerinnen und Musikern mit Instrumentalspiel-assoziierten Erkrankungen zu verbessern.

Das Institut ist an das Muskuloskeletale Zentrum und die Konservative Orthopädie der Loreley-Kliniken St. Goar-Oberwesel angegliedert und kann auf die hier vorhandenen Möglichkeiten eines modernen akutmedizinischen Zentrums zugreifen.

Das Institut für Musikermedizin Rhein-Main bietet eine ambulante Musikersprechstunde an und kann Musiker mit Erkrankungen des Bewegungssystems ggf. auch im Rahmen moderner multimodaler Komplextherapien stationär behandeln. Zusätzlich engagiert sich das Institut in der Weiterentwicklung moderner Behandlungsmöglichkeiten sowie für die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten zur Verhinderung musikermedizinischer Erkrankungen.

Leistungsspektrum

  • Musikermedizinische Diagnostik unter besonderer Berücksichtigung instrumentenspezifischer Belastungsfaktoren inklusive einer Bewegungsanalyse am Instrument
  • Ambulante und stationäre Behandlungskonzepte auf manualmedizinischer Grundlage
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit in der Musikerbehandlung erfahrenen Therapeute
  • Beratung zu ergonomischen Fragestellungen
  • Beratung bei Lampenfieber/Aufführungsangst
  • Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin

 

Ärztliche Leitung

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl. Mus. Anke Steinmetz

Chefärztin des Muskuloskeletalen Zentrums/Konservative Orthopädie der Loreley-Kliniken St. Goar-Oberwesel

Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Chirotherapie/Manuelle Medizin, Akupunktur, Spezielle Schmerztherapie, zertifiziert in „Performing Arts Medicine“ der PAMA (Performing Arts Medicine Association) und der ACSM (American College of Sports Medicine)

Telefonische Terminvereinbarung

Musikersprechstunde (Kasse und Privat)

Sekretariat

Angelika Langenbach
Chefarztsekretariat / Orthopädische Ambulanz
Tel.: 06741 800-205
Loreley Kliniken St. Goar-Oberwesel
Gründelbach 38, 56329 St. Goar

Eine Überweisung durch einen niedergelassenen Facharzt für Physikalische und Rehabilitative

Medizin oder Orthopädie ist notwendig.

Team

Priv.-Doz. Dr. Anke Steinmetz

Chefärztin Muskuloskeletales Zentrum, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Chirotherapie/Manuelle Medizin, Spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, Notfallmedizin

Telefon:06741 800-800
Telefax:06741 800-167
E-Mail:orthopaedie@​loreley-​kliniken.​de

Alfred Galeazzi

Leitender Arzt Sektion Manuelle Medizin; Facharzt für Orthopädie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Osteopathie

Telefon:06741 800-800

Dr. Franz-Walter Ferdinand

Geschäftsführender Oberarzt Konservative Orthopädie und Manuelle Medizin; Facharzt für Orthopädie und Manuelle Medizin, Sportmedizin

Telefon:06741 800-800

Dr. Corina Pana

Oberärztin Konservative Orthopädie und Manuelle Medizin; Fachärztin für Physikalische u. Rehabilitative Medizin, Chirotherapie, Akupunktur, Spezielle Schmerztherapie

Sebastian Burger

Assistenzarzt

Dr. Karin Mesletzky

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Emese Nemeth

Assistenzärztin

Gabriela Renner

Assistenzärztin

Monika Rieger

Assistenzärztin

Gernot Baseler

Assistenzarzt

Kooperationen

Kooperationspartner

ANOA e. V.

Arbeitsgemeinschaft nicht operativer manualmedizinischer Akutkliniken
Hospitalgasse 11
55430 Oberwesel

Telefon:06744- 712 157
Telefax:06744- 712 151
Internet:http://www.anoa-kliniken.de/

Muskuloskeletales Zentrum - Konservative Orthopädie und Manuelle Medizin

Leitung

Priv.-Doz. Dr. Anke Steinmetz

Chefärztin Muskuloskeletales Zentrum, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Chirotherapie/Manuelle Medizin, Spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, Notfallmedizin

Telefon:06741 800-800
Telefax:06741 800-167
E-Mail:orthopaedie@​loreley-​kliniken.​de

Sekretariat

Angelika Langenbach

Chefarztsekretariat / Orthopädische Ambulanz

Telefon:06741 800-800
Telefax:06741 800-167
E-Mail:orthopaedie@​loreley-​kliniken.​de

Ambulante Sprechstunden

Privatambulanz der Chefärztin (PD Dr. Anke Steinmetz):

- Wirbelsäulensprechstunde

- Stationäre Behandlungsnotwendigkeit

- Musikersprechstunde

Sprechstunde für Orthopädie, Osteopathie und Kinderosteopathie:

Ltd. Oberarzt Alfred Galeazzi (nur Privat- und Selbstzahler)

 

Allgemeine orthopädische Sprechstunde:

Oberarzt Dr. med. Franz-Walther Ferdinand (alle Kassen)

Montag:        10:00 - 13:00 Uhr

Dienstag:      10:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch:      10:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag:  10:00 - 12:00 Uhr

Loreley-Kliniken, Standort St. Goar

Gründelbach 38
56329 St. Goar
Telefon:06741 800-0
Telefax:06741 800-167
Internet:www.loreley-kliniken.dewww.loreley-kliniken.de